Buchloh-Krimis
Buchloh-Krimis

Duell der Mörder

Die Aufklärung des Mordes an einer dunkelhäutigen Frau scheint für die ermittelnden Beamten kein Problem zu sein. Die Asylbewerberin war eine Prostituierte, und vieles spricht dafür, in diesen Kreisen den Mörder zu finden. Auf jeden Fall glaubt das die Kollegin, die man Knoop kurzerhand vor die Nase gesetzt hat. Aber auch sie findet nur Motive, aber keine Indizien.

In dem sich das Umfeld der Ermittlungen klarer abzeichnet, wird es für Knoop deutlich, dass die Herkunft der Toten eine Rolle spielen könnte. Diese Vermutung führt den Ermittler in einen Bürgerkrieg, und letztendlich in die Machenschaften des internationalen Waffenhandels. Dieser scheint auch von Schermbeck aus gesteuert zu werden. Als diese Erkenntnisse die Lösung des Mordfalles andeuten, tritt ein weiterer Mörder in Erscheinung. Was die Ermittlungen für Knoop erneut komliziert, ist für die beiden Mörder eine Selbstverständlichkeit. Die Lösung ihres Problems kann nur auf die Weise erfolgen, wie sie alle ihre Probleme lösen: Durch Mord.

Duell der Mörder
Leseprobe Duell der Mörder.pdf
PDF-Dokument [551.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volker Buchloh